1. Einstellungen öffnen


Klicken Sie auf den Knopf "Einstellungen" auf der Kasse. Üblicherweise ist dieser im Register "System" hinterlegt. 


Abb. 2. Einstellungen öffnen.


2. Generelle Einstellungen


  • Die Checkbox Bildschirmtastatur gibt an, ob Sie beim Editieren eines Textes in Arcavis die Arcavis-Tastatur auf dem Bildschirm verwenden möchten. Falls Sie eine physische Tastatur angeschlossen haben, oder die Windows-Tastatur verwenden möchten, können Sie diese Option deaktivieren.
  • Autologout gibt an, nach wievielen Sekunden inaktivität, das Anmeldefenster auf der Kasse erscheint.
  • Mit Zahlterminal einrichten, können Sie Ihr Sumup, SIX oder CCV Gerät mit Arcavis verbinden.
  • Mit Drucker einrichten, können Sie wählen, welcher Drucker für welchen Beleg verwendet werden soll.

Abb. 2 Generelle Einstellungen


3. Experteneinstellungen

Die Experteneinstellungen sollten nur von einem erfahrenen Benutzer durchgeführt werden.

  • Kassenschublade gibt an, wie die Angebundene Kassenschublade geöffnet werden soll. EpsonDirect kann für die gängigsten Epson-Druckermodelle verwendet werden.
    Sie können auch OPOS Schubladen einrichten und diese dann angeben.
  • Warten bis Schublade geschlossen ist nur in Verbindung mit OPOS Kassenschubladen möglich. Falls aktiviert, bleibt die Kasse nach Zahlung auf dem "Rückgeld" Bildschirm, bis die Schublade wieder geschlossen ist.
  • Rückgeldanzeige in Sekunden bestimmt, wie lange das Rückgeld nach Zahlungabschluss angezeigt wird, bis wieder eine leere Buchung geöffnet wird. Dies wird nur benötigt, falls Warten bis Schublade geschlossen nicht aktiviert ist.
  • Mit Kundendisplay, können Sie das eingerichtete OPOS 2-Zeilendisplay ansteuern.
  • Text bereit, gibt an, welcher Text auf dem Kundendisplay angezeigt wird, wenn der Benutzer an der Kasse angemeldet ist.
  • Text geschlossen, gibt an, welcher Text auf dem  Kundendisplay angezeigt wird, wenn niemand an der Kasse angemeldet ist.
  • Eft-Terminal verfügbar bestimmt, ob ein angebundenes Zahlterminal verwendet werden soll. Falls Ja, können folgende Einstellungen für den Zugriff zum Terminal angepasst werden:
    • Eft-Terminal gibt den Terminaltyp an
    • Eft-Sprache gibt (falls verfügbar) die Sprache des Terminals an.
    • Eft-IP-Adresse gibt die IP Adresse bei IP gebundenen Terminals an.
    • Eft-Kassen-Nr. teilt die Kassen-Nr. dem Terminal mit, jede Kasse die Sie einsetzen sollte eine eigene Nummer erhalten.
  • Folgende Befehle sollten nur von einem Techniker verwendet werden:
    • Die Optionen DB löschen können Sie wählen, wenn Sie die komplette lokale Datenbank neu initialisieren möchten. 
    • Die Option Datenbank reparieren hilft, falls gewisse Daten nicht mehr ins Backoffice synchronisiert werden können (Upload changes failed), weil z.b. Daten inzwischen im Backoffice gelöscht wurden.


Abb. 3. Experteneinstellungen